Effizienter Hitzeschutz 
bei freier Sicht

Große Glasflächen bringen Licht und Helligkeit in Räume – dieses positive Lebensgefühl finden wir nicht nur im Privaten, sondern tatsächlich in vielen öffentlichen Bereichen. Dieser Trend ist längst kein Trend mehr, sondern eine Art Lebensgefühl, auf das wir in keinem Bereich unseres Lebens verzichten wollen.  Lichtdurchflutete Räume in unseren eigenen vier Wänden, in Shopping Malls, in Büro- und Geschäftsräumen - mit dem Licht kommt auch die Wärme und somit ein entsprechendes Bedürfnis nach Schutz vor der Sonneneinstrahlung und Wärmeregulierung hinzu. Im letzten Teil unserer vier-teiligen Serie kommt nun Sonnenschutzglas ins Spiel. 

Das Wichtigste vorweg 

Sonnenschutzglas ist ein Flachglas, das durch eine bestimmte Beschichtung zu starke Sonneneinstrahlung vermindert. Dadurch heizt sich das Rauminnere nicht so stark auf, was zu einem angenehmen Raumklima beiträgt. Im Scheibenzwischenraumbefindet sich Argon - ein Edelgase, das die Wärme- und Schalldämmung eines Fensters deutlich verbessert. Die Außenscheibe ist mit einem festen Film aus Edelmetallen beschichtet, der als eigentlicher Sonnenschutz dient. Hier wird ein Teil der Sonnenstrahlen reflektiert und ein Teil absorbiert. Somit wird die Menge der Strahlen, die den Raum erwärmen, stark minimiert, sodass dieser nicht mehr überhitzt. Je nach Einbausituation kann die Raumtemperatur um 2-5 Grad Celsius gesenkt werden. Das kurzwellige Sonnenlichtkommt nach wie vor hindurch. Damit bleibt es innen bei einem angenehmen Raumklima taghell. 

Freie Sicht voraus

Manchmal ist eine Sonnenschutzverglasung die einzige Alternative, die zu Rollladen und Co. infrage kommt. Zum einen kann eine außenliegende Vorrichtung aus Altbauschutzgründen nicht zulässig sein oder sie zum anderen aus ästhetischen Gründen nicht erwünscht. Ungeachtet dessen, bietet eine Sonnenschutzverglasung noch weitere Vorteile. So sind sie besonders pflegeleicht, da sie wie „normale“ Fenster gereinigt werden und keiner Wartung bedürfen. Des Weiteren bleibt die Sicht nach draußen immer frei. Zudem bietet ein leichter Spiegeleffekt außen eine eingeschränkte Sicht nach innen. Auch mussweniger für eine elektronische Regulierung des Raumklimas durch Klimaanlagenaufgewendet werden, da die exzellente Wärmedämmung dafür sorgt, dass sich die Innenräume nicht so stark erhitzen. Für Büroräume ist eine Sonnenschutzverglasung eine große Errungenschaft, da Räume mit Wärmequellen, wie Computer und Drucker, trotz einer Sonneneinstrahlung von außen angenehm temperiert bleiben. Aus denselben Gründen bietet sich bei Glasfassaden daher auch eine Sonnenschutzverglasung an. Im privaten Bereich lohnt es sich darüber nachzudenken, den Wintergarten mit Sonnenschutzglas auszustatten – uneingeschränkte Sicht trifft auf angenehmes Raumklima. 

Die goldene Mitte 

Die ideale Kombination aus wirksamem Schutz gegen eine Überhitzung und einer störenden Blendung, stellt das geeignete Verschattungssystem zusammen mit Sonnenschutzglas dar. An dieser Stelle beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen beim Finden der Ideallösung für Ihr Zuhause abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ansprüche.