Kontakt Direktanfrage

Musterausstellungen &
Kundenzentren

Fresand GmbH

Zentrale

Niederlassung Hamburg

Service & Beratung


+49 38203 432 0

kontakt@fresand.de

Wie können wir weiterhelfen?
< Alle Themen

Wie sichere ich meine Fenster und Haustüren am besten?

So sichern Sie Ihr Zuhause clever

Ein umfassender Einbruchschutz ist für ein entspanntes Gefühl zuhause unablässig. Durch gezielte, einbruchhemmende Maßnahmen können Sie einen großen Beitrag zu Ihrer eigenen Sicherheit beitragen. Einbruchhemmende Fenster und Haustüren werden in 6 Widerstandsklassen („RC“: resistent class) eingeteilt.

Die Widerstandsklassen

Unsere Produktpalette beginnt mit der Basissicherheit (RC1), welche einen Grundschutz mit je zwei Achtkantverschlussbolzen als Pilzkopf und Stahlschließblechen am Rahmen beinhaltet. Unseren Privatkunden empfehlen wir die Widerstandsklasse RC2 N. Fenster, die mit dieser Widerstandsklasse ausgestattet sind, verfügen neben Pilzkopfzapfen-Beschlägen auch über einen abschließbaren Fenstergriff und eine Standardverglasung, auf das kein direkter Angriff zu erwarten ist. In der Widerstandsklasse RC2 verfügen die Elemente noch zusätzlich über eine einbruchhemmende Verglasung und eingeklebte Glasleisten. In seltenen Fällen für Bereiche mit besonderer Gefährdung wählen unsere Kunden die Widerstandsklasse RC3, die wir nur in unseren Aluminium-Elementen verbauen. Dieser Standard umfasst neben einem allseitigen Beschlag auch eine durchbruchhemmende Verglasung und abschließbare Fenstergriffe mit Anbohrschutz.

Auf die fachgerechte Verbauung kommt es an

Für die Sicherung der Hauseingangstür sind neben dem Schloss auch ein stabiler Türrahmen und die Beschläge wichtig. Die aufeinander abgestimmten Komponenten müssen fachgerecht verbaut sein, damit sie als Gesamtkonstruktion einen zuverlässigen Schutz bieten. RC 2-geprüfte Fenster und Haustüren sind als einbruchhemmende Bauteile in Massivwände einzubauen.

Inhaltsverzeichnis
Kontakt